allgemein



Bearbeiten von Altfragen

Meistens wird eine Multiple-Choice-Frage in dieser Reihenfolge erstellt:
1. Entwurf der Fragenstellung
2.Erstellen der gesuchten Lösung
3. Entwurf der Falschantworten
Man erkennt, dass es den Erstellern der Frage meistens darauf ankommt, das Wissen der gesuchten Lösung abzuprüfen und es ihnen weniger um die Falschantworten geht. Daher sollte man sich auf die Fragestellung und die richtige Lösung konzentrieren und den Inhalt der Frage damit auf die Kernaussage reduzieren.
Beispiel 1: Man kreuzt die Frage richtig und hat die Lösung verstanden.
In diesem Fall sollte ohne Lesen des Kommentars direkt mit der nächsten Frage weitergekreuzt werden.
Beispiel 2: Man kreuzt die Frage falsch, hat sich aber nur vertan und weiß die Lösung
Auch in diesem Fall sollte ohne Lesen des Kommentars direkt mit der nächsten Frage weitergekreuzt werden.
Beispiel 3: Man hat hat die Frage falsch und weiß die richtige Lösung nicht.
In diesem Fall sollte der Kommentar zur richtigen Lösung bearbeitet werden, damit man aus der Frage lernt. Wenn man sich sicher war, dass eine bestimmte Falschlösung zutreffen müsste, kann der Kommentar dazu ebenfalls nachgesesen werden. Die anderen Falschlösungen sollten nicht gelesen werden.
Beispiel 4: Man hat die Frage richtig, hat aber nur geraten und hat die Lösung nicht verstanden
In diesem Fall sollte ebenfalls der Kommentar zu richtigen Lösung gelernt werden.

So wird das Gedächtnis entlastet. Schon bei 10 bearbeiteten Aufgaben müsste man, wenn man immer die Kommentare zu allen fünf Antwortmöglichkeiten bearbeiten, 50 verschiedene Sachverhalte lernen. Auch bei bester Lernstrategie ist unwahrscheintlich, dass man gerade die 10 Relevanten behält und den Rest vergisst. Besser ist, sich auf die zutreffenden Lösungen zu fokussieren. Somit vermeidet man eine Überfrachtung des Gedächtnisses und gewinnt Zeit, den in den Aufgaben enthaltenen Stoff auf Verständnis und nicht bloß auswendig zu lernen.

up